Aktuelles

Montag, 25.05.2020, 11:40

Call zum 22. Wissenschaftlichen Symposium des dbs


Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen, liebe ...

Montag, 25.05.2020, 11:35

Stress- und Stressbewältigung durch das Homeschooling


Die Universität Oldenburg, namentlich Frau Prof. Dr. Tanja Jun...

Mittwoch, 25.03.2020, 00:00

didacta auf März 2021 verschoben


­­ ­
Die didacta soll auf den 23. -  27. März 2...

Freitag, 13.03.2020, 08:46

Hauptvorstandssitzung in Landau in kleiner Besetzung



Unter dem Einfluss der Corona-Pandemie tagt der Hauptv...

Donnerstag, den 06.02.2020 11:07

Alter: 120 Tag(e)



Die Deutsche Gesellschaft für Sprachheilpädagogik (dgs) fördert den wissenschaftlichen Nachwuchs und lobt im Rahmen des kommenden dgs Bundeskongresses 2020 in Berlin erneut den Zukunftspreis aus. Studierende an Hochschulen (Universitäten, Pädagogische Hochschulen, Fachhochschulen) in Deutschland, Österreich und der Schweiz, deren Abschlussarbeit (Bachelor-, Master-, Staatsexamensarbeiten) eine Fragestellung der Sprachheilpädagogik berührt, können sich um den dgs-Zukunftspreis bewerben. Voraussetzung ist die Bewertung der wissenschaftlichen Arbeit mit „sehr gut“ oder „Auszeichnung“ und die Abgabe der Arbeit zwischen 2018 und 2020. Die Möglichkeit zur Bewerbung ist unabhängig vom Studienort und der Bildungsetappe. Die Auswahl der Arbeit erfolgt durch eine dafür eingerichtete wissenschaftliche Kommission. Der erste Preis ist mit 500 €, der zweite und dritte Preis sind jeweils mit 250 € dotiert. Hinzu kommt die Möglichkeit zur Publikation in der Fachzeitschrift Praxis Sprache. Weitere Details finden Sie unter der Rubrik „dgs-Zukunftspreis (Nachwuchspreis)“. Der Bewerbungszeitraum für die Ausschreibungsphase endet am 30. April 2020.  
...mehr Informationen