Aktuelles

Sonntag, 27.08.2017, 16:44

Die dgs e.V. unterstützt europaweite Befragung


Interventionen bei Kindern mit Sprachentwicklungsstörungen

Mittwoch, 05.07.2017, 16:33

Praxis Sprache - Ausgabe 3/2017 ist online



Informieren Sie sich auf der Internetseite der Praxis ...

Mittwoch, 05.07.2017, 16:29

Online-Petition


Erhalt der Chemnitzer Sprachheilschule "Ernst-Busch" Klasse 1 ...

Montag, 15.05.2017, 10:35

Internationale Konferenz in Berlin


„Inklusion-Bildung-Schule: Analysen von Schulstrukturentwicklu...
Bewertungskriterien

Das Gütesiegel "DIE GUTE SPRACHE" wird von der Deutschen Gesellschaft für Sprachheilpädagogik (dgs e.V.) verliehen. Die dgs versteht sich als Fachverband, der sich für die Interessen der von Sprachbehinderung bedrohten oder betroffenen Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen durch Frühförderung, durch ambulante, schulische und/oder stationäre Rehabilitation und durch Nachsorge einsetzt.

Ausgezeichnet werden Materialien, die vorbildhafte, kindgerechte Sprache in den Vordergrund stellen und in ihrer Konzeption auf neuesten wissenschaftlichen, interdisziplinären Erkenntnissen der Sprachheilpädagogik beruhen. Das können sowohl Spiele für den häuslichen Einsatz als auch für den Einsatz in Schule und Therapie sein. Den Blick auf gute Sprache zu richten ist in Zeiten sich wandelnder Kommunikationsstrukturen mehr denn je von immenser Bedeutung: Sprache ist der Schlüssel zur gesellschaftlichen Teilhabe, ist sowohl in schriftlicher als auch in mündlicher Form zentrales Kommunikationsmedium und zugleich wichtigste Determinante jeden Lernens.

  • Allgemeine Angaben zum Material
  • Materialgestaltung
  • Sprachtragende Aspekte
  • Sprachspezifische Aspekte

Bei der Begutachtung werden folgende Aspekte vom Begutachtungsteam

zusammengestellt:

  • Ideen zum Einsatz in der Sprachförderung und zum Umgang mit dem Material
  • Verbesserungsvorschläge


Kriterien zur Vergabe des dgs-Gütesiegels

Download der pdf-Datei

Bedingungen zur Vergabe des dgs-Gütesiegels

Download der dpf-Datei